Alternative Bestattungsformen

 

Neue formen ergänzen Traditionen

 

Dass gesellschaftliche Veränderungen vor der Bestattungs- und Trauerkultur nicht Halt machen, liegt auf der Hand: bekanntlich ist das einzig Konstante der Wandel. Tatsächlich erlebte die Begräbniskultur in Deutschland in den letzten Jahrzehnten spürbare Veränderungen. Sinnbildhaft zeigt sich dies im Bedeutungsverlust des Friedhofs. Während traditionelle Friedhöfe bis in die 80er Jahre hinein als öffentliche Orte individueller Trauer und Erinnerung galten, die nicht selten noch durch monumentale Grabdenkmäler aus dem 19. Jahrhundert geprägt waren, ist der moderne Friedhof durch großzügige Rasenanlagen charakterisiert.

image

Individuelle Bestattung
 

Immer mehr Menschen nehmen, u.a. aus Kostengründen, von herkömmlichen Erdbestattungen Abstand. Ein weiterer Grund ist sicherlich die Globalisierung der Arbeitswelt, welche die Grabpflege für die Hinterbliebenen deutlich erschwert. Dadurch werden immer öfters individuelle Bestattungsformen gewählt, welche den Aufwand in der Grabpflege deutlich minimieren.


Im Zuge dessen weichen aufwendige Abschiedszeremonien auf Basis der religiösen Begräbnisliturgie verstärkt reduzierten Abschiedsfeiern im Familien- und Freundeskreis. Diese werden von freien Trauerrednern geleitet und können einen starken weltlichen Charakter vermitteln.

Die Bestattungs- und Trauerkultur wurde durch neue Trends und gesellschaftliche Veränderungen insgesamt immer vielfältiger und individueller. Gerade auch durch den Zuzug von Menschen aus aller Welt kommt es verstärkt zur Begegnung mit unterschiedlichen Begräbnisriten – nicht selten auf ein und demselben Friedhof.

Ganz gleich, welche Bestattungsform gewünscht wird, wir sind in der Lage, allen Wünschen gerecht zu werden.

Bei weiteren Fragen zu Bestattungen dürfen Sie gerne unser Beerdigungsinstitut in Radolfzell oder Steißlingen anrufen.

Tag und Nacht erreichbar. Telefon: 0 77 32/33 44